We use cookies to give you the best experience possible. By continuing we’ll assume you’re on board with our cookie policy

German A1 Self-Taught Essay

Der Verfall von Regeln und Moral der Protagonisten Esteban(“Das Geisterhaus” ) und Jack(“Herr der Fliegen”) verglichen und analysiert.

In dem folgenden Aufsatz wird der Verfall von Regeln und Moral der Protagonisten Esteban und Jack analysiert und verglichen in den literarischen Werken “Das Geisterhaus” und der “Herr der Fliegen”. In den beiden Novellen werden Regeln und Moral nach einiger Zeit vernachl�ssigt, doch die Art differiert zwischen den Protagonisten. Beide suchen sie den Weg der Gewalt um ihre Macht durchzusetzen doch dieser Weg leitet zum Verfall der Regeln und Moral und endet in Schandtaten, die nach deutschem Gesetz mit bis zu lebensl�nglich bestraft werden.1

We will write a custom essay on German A1 Self-Taught specifically for you
for only $16.38 $13.9/page

Order now

In “Das Geisterhaus” wird die Geschichte des jungen Esteban Trueba, Mitglied der hoch angesehenen Trueba Familie in Chile, erz�hlt. Er verliebt sich in die junge Rosa Del Valle. Als ein Beweis der Liebe und Zuneigung an Rosa verlie� Esteban die Stadt um gutes Geld in den Minen abseits zu verdienen. In seiner Zeit als Arbeiter hielt er stets Briefkontakt mit seiner Verlobten Rosa DelValle und bestand auf eine Heirat sobald er genug Geld habe, um f�r sie sorgen zu k�nnen. Doch zu seinem Ungl�ck hatte das Schicksal andere Pl�ne mit seiner geliebten Verlobten, denn sie verstarb einige Wochen bevor er das Geld erwirtschaftet hatte in der Mine, welches an einem gl�cklichen Zusammenleben der beiden gef�hrt h�tte.

Dies ist der Teil in der Erz�hlung ab dem der Verfall der Moral und Regeln ,die die Gesellschaft, aus guten Gr�nden �ber eine geraume Zeitperiode aufgestellt hat und die sich als Recht bewiesen haben , eintritt:

Esteban sieht die Tote Rosa und f�ngt an mit der Leiche zu reden und um dies zu tun besticht er sogar den Grabw�rter. Dieses Verhalten ist der erste Beweis von dem Verfall von Moral und Regeln und wird durch eine Bestechung symboloisiert. Es mag zwar ein ungeschriebenes Gesetz sein aber die Totentruhe soll nicht gest�rt werden und au�erdem ist die Bestechung von Individuen kein Kavaliersdelikt.2

Im Mittelalter und selbst zu heutigen Zeit werden Leute die Totentruhe st�ren, als Verbrecher angesehen denn dieser “heilige” Zustand, wie ihn manche Religionen anpreisen, ist unter keinen Umst�nden zu st�ren.

W�hrend seines Gespr�ches mit der toten Rosa hat Esteban ihr einige unglimpfliche Taten vorgeworfen. Zitat:”Ich sagte ihr, sie h�tte mich betrogen,ich warf ihr vor, dass wir nie mit miteinander allein gewesen waren und ich sie nur ein einziges Mal h�tte k�ssen k�nnen”.3

Die Geschichte nimmt ihren Verlauf und der Verfall von Regeln und Moral kommt immer h�ufiger vor. Nachdem Rosa begraben wurde und Esteban f�r sich entschieden hatte, die Mine nicht wieder aufzusuchen, kam ihm die Idee sein altes Land der drei Marien aufzusuchen.4 Dieses Land war seit Jahren nicht mehr landwirtschaftlich nutzbar und �hnelte zu dem Zeitpunkt einer Geisterstadt. Nach seiner Ankunft wurden die wenigen Einheimischen, die die Ruinen als Schlafplatz aufgesucht hatten, als Arbeiter eingestellt, allen voran Pedro Garcia. Die Arbeit in den Drei Marien lief gut und von dem erwirtschafteten Gut konnten die Arbeiter sowie Esteban Garcia sehr gut leben.

Nach einiger Zeit empfand Esteban den Drang die junge Pancha zu verf�hren die zudem Zeitpunkt eine der B�uerinnen in den Drei Marien war. Esteban vergewaltigt sie in einer Nacht am Rande des Waldes in welchem er ” ohne Vorbereitung, mit unn�tiger Brutalit�t” in sie eindrang . Au�erdem merkte er zu sp�t ,dass “sie noch Jungfrau war, aber Panchas untergeordnete Stellung und sein Lustbed�rfnis verhinderten jede R�cksichtnahme”5 .

Esteban vergewaltigt eine junge Frau. Dies ist nicht nur moralisch verwerflich und von jeder Religion als eine S�nde angesehen, nein, dieses Verhalten wird auch nach deutschem Strafrecht mit bis zu lebensl�nglich verurteilt. Esteban hat den guten Pfad verloren und dies ist der Punkt im Buch in dem die Moral und die Beachtung der Regeln einen ihrer neuen Tiefpunkte erlangt aber dennoch durchweg neue Tiefpunkte erlangen wird. Esteban hat seine Moral verloren und missbraucht seine Arbeiter.

READ:  Self Assessment Of An Organization Essay

Anstatt dass Esteban zur Realisation kommt das diese Aktion zu tiefst verwerflich war , f�hlt er sich am Morgen danach “voll Energie, gr��er und m�chtiger”6. Dies zeigt dass Moral und Regeln ihren Wert in dieser Gesellschaft f�r Esteban verloren haben.

Pancha wird schwanger durch Esteban und er verliert das Interesse an ihr denn “er benutzte sie nur noch wie eine hygienische Ma�nahme , die ihm dazu verhalf, die tags�ber aufgestauten Spannungen abzubauen und nachts traumlos zu schlafen.” 7

Esteban f�ngt an ein Vergewaltiger zu werden und bald waren die jungen Frauen und M�dchen in den Drei Marien nicht mehr sicher in ihren H�user denn “Kein M�dchen schaffte den �bergang von der Pubert�t ins Erwachsenenalter, ohne dass sie den Wald, das Flussufer oder das schmiede eiserne Bett zu Schmecken bekam.” Seite 798

Esteban wurde zu einem Monster der das Gute in sich verloren hatte. Er versetze die Drei Marien in Schrecken durch seine Vergewaltigungen und versorgte die Drei Marien mit ungewollten Bastarden. Seine Verachtung f�r Moral und Regeln war an ihrem H�chstpunkt als Esteban zwei Bauern t�tete, zwar wird Esteban im Buch nicht explizit als Schuldiger bekannt doch die Indizien sprechen f�r solch unglimpfliche Taten.

Esteban hat seine Moral verloren sowie die Achtung f�r Regeln und dies wird durch die Ermordung unschuldiger Bauern symbolisiert. Dieses Verhalten wird auch von dem Protagonisten Jack in der “Herr der Fliegen” auch veranschaulicht.

Der Autor William Golding beschreibt in dem Buch der ” Herr der Fliegen” die Geschichte einer Gruppe gestrandeter Kinder, die durch einen Flugzeugabsturz auf ein Leben ohne Erwachsene angewiesen sind. Die Kinder bilden eine Gruppe die regelm��ig Versammlungen beruft und auch bestimmte Regeln zum harmonischen zusammenleben festlegt. Diese Gruppe wird von Ralph angef�hrt mit seinem Kompanen Piggy der von den anderen Kindern des �fteren geh�nselt wird. Jack ist der F�hrer einer der Teilgruppen (der Chor) die sich auf das Jagen von Tieren spezialisiert haben.

Jack zeigt vom Anfang der Novelle eine Pr�ferenz f�r Gewalt und einer seiner Hauptgedanken bezieht sich auf die Jagd von friedlichen Tieren denn “wir brauchen Fleisch”9. Eine der Regeln die am Anfang von Ralph und der Versammlung bestimmt wurde, war das ein Feuer zu jeder Zeit verf�gbar sein soll um auf die gestrandeten Kinder aufmerksam zu machen. Diese Regel wurde von Jack ignoriert denn er hat “das Feuer ausgehen lassen”10 und ein Schiff, welches zur Rettung beitragen h�tte k�nnen, fuhr einfach an der Insel vorbei, da es keine Rauchzeichen gab.

Dies ist der erste Fall von Missachtung der Regeln und Moral. Jack jagt anstatt der ihm zugeteilte Beobachtung des Feuers nachkommt. Seine Antwort auf die Kritik von Piggy, Ralph und anderen Kindern ist moralisch verwerflich anstatt sich zu entschuldigen und besser zu versprechen, trat er “trat er einen Schritt vor und stie� Piggy die Faust in den Magen.”11 Jack verliert seinen Sinn f�r Moral und Regeln und dies wird evident durch den Verlauf der Novelle.

Jack interessiert sich nicht mehr f�r die Regeln denn er “pfeift” “auf die Bestimmungen! Wir sind Stark- wir jagen ! Wenn es ein wildes Tier gibt, dann bringen wir es zur Strecke!”12 Er will nur noch Tiere schlachten und Gewalt anrichten. Er hat seine Moral verloren, der gute Wille mit dem ein friedliches zusammenleben m�glich w�re, ist verloren. Dies wird auch durch seine Verachtung und Aussage zur Nutzlosigkeit der Muschel die als Kommunikationsmittel benutzt wurde, best�tigt denn “wir brauchen keine Muschel”13 .

Jack verliert seinen Respekt und will die Machtschaft der Insel an sich rei�en indem er mit einem unmoralischen Angebot lockt welches ein “gro�es Fest”14beinhaltet um die T�tung eines Schweins zu zelebrieren. Er will Ralph umst�rzen und eigene Regeln aufstellen. Diese Tat von Jack wurden des �fteren in Analysen des Buches mit dem Verhalten des Diktators “Adolf Hitler” verglichen und �hnlichkeiten sind vorhanden.

READ:  Self Awareness Sample Essay

Im Verlaufe des Buches nimmt der Verfall der Regeln und Moral seinen Lauf und er bricht eines der Zehn Gebote die in der Bibel referenziert werden.15 Er stiehlt Piggys Brille und anstatt dieses Verhalten zu rechtfertigen merkt er nur an das dieses “Ende der Insel geh�rt mir, bleib du an deinem und lass mich in Ruhe!”16

Zu guter Letzt das schlimmste aller Verbrechen was ihn auf eine Stufe mit Esteban gleichstellt: Mord. Er war beteiligt an dem Mord von Piggy, den Roger ausf�hrte. Dies ist der Tiefpunkt von Moral und Regeln des Protagonisten Jack in der Herr der Fliegen und ist gleichzusetzen mit dem Tiefpunkt in das Geisterhaus mit Esteban. Beide Charaktere verfallen in ihrer Moral und Missachtung der vorgeschriebenen Regeln und es endet in irreversiblen Taten die von einem Menschen mit Gewissen nicht h�tten ausgef�hrt werden k�nnen.

Choose Type of service

Choose writer quality

Page count

1 page 275 words

Deadline

Order Essay Writing

$13.9 Order Now
icon Get your custom essay sample
icon
Sara from Artscolumbia

Hi there, would you like to get such an essay? How about receiving a customized one?
Check it out goo.gl/Crty7Tt

German A1 Self-Taught Essay
Artscolumbia
Artscolumbia
Der Verfall von Regeln und Moral der Protagonisten Esteban("Das Geisterhaus" ) und Jack("Herr der Fliegen") verglichen und analysiert. In dem folgenden Aufsatz wird der Verfall von Regeln und Moral der Protagonisten Esteban und Jack analysiert und verglichen in den literarischen Werken "Das Geisterhaus" und der "Herr der Fliegen". In den beiden Novellen werden Regeln und Moral nach einiger Zeit vernachl�ssigt, doch die Art differiert zwischen den Protagonisten. Beide suchen sie den Weg d
2021-07-13 02:34:31
German A1 Self-Taught Essay
$ 13.900 2018-12-31
artscolumbia.org
In stock
Rated 5/5 based on 1 customer reviews